MusikAgentur
MusikAgentur Nottuln e.V.
Nottuln e.V.

 

Aktuelles
Der Verein
Der Vorstand
Mitglied werden
Kontakt
Archiv/Presse
Kooperationen
Sozialfonds
Impressum

 

 

 

Zur Homepage von Nottuln

  MusikAgentur Nottuln e-V.
Konzerte Instrumente Räume Ensembles Unterricht

Westfälische Nachrichten, 11. Januar 2011

Virtuosen verzaubern die Alte Amtmannei

Thomas Hoene (l.) und sein Bruder Michael wurden auch am Sonntag ihrem Ruf als Ausnahmegitarristen gerecht. Foto:
Thomas Hoene (l.) und sein Bruder Michael wurden auch am Sonntag ihrem Ruf als Ausnahmegitarristen gerecht.
Foto: (Benedikt Falz)

Nottuln - Sich in der Musikszene einen Namen zu machen, davon träumen viele. Thomas und Michael Hoene aus Nottuln haben es geschafft, denn die beiden Nottulner Berufsmusiker spielen seit vielen Jahren erfolgreich auf vielen Bühnen und sogar für bekannte Gitarrenbauer auf Messen. So ist es nicht verwunderlich, dass sich am Sonntagabend weit über 100 Musikbegeisterte in der Alten Amtmannei eingefunden hatten, um dem Können der beiden Gitarristen zu lauschen.

Der Auftritt gehörte zur Konzertreihe „Kleine Große Konzerte“ der Musikagentur Nottuln. Diese Konzertreihe stellt seit dem letzten Jahr die künstlerische Seite der Musiklehrer der Agentur in den Vordergrund. Am Sonntag waren als Unterstützung der beiden Brüder auch Schlagzeuger Friedemann Kühn und Bassist Wolfgang Heyn gekommen. Beide sind selbst Musiklehrer und unterstützten das Duo gut.

Musikalisch war der Abend ein Ohrenschmaus für das Publikum, denn die vier Musiker bewiesen, dass sie sich in vielen Genres auskennen: Neben lateinamerikanischen Latino- und Flamenco-Stücken gab es auch viel Jazz und Blues. Besonders bei den Eigenkompositionen, die die Hoene-Brüder in den letzten Jahren geschrieben haben, bemerkten die Zuhörer schnell das große Talent der beiden. Aber auch Friedemann Kühn und Wolfgang Heyn stellten in zahlreichen Solo-Passagen ihr Können unter Beweis.

Sigrid Bürger, erste Vorsitzende der Musikagentur, dankte allen Mitwirkenden für einen „wunderbaren Abend mit genialen Musikern“. Auch Thomas und Michael Hoene, die seit 20 Jahren nicht mehr in Nottuln gespielt hatten, waren zufrieden: „Das hat richtig Spaß gemacht“, verriet Michael Hoene zum Abschluss.